Historische Kommission für Westfalen

Netzwerk für Doktoranden

 

Viele Doktoranden aus unterschiedlichen Disziplinen und Fachrichtungen beschäftigen sich mit Aspekten der westfälischen Geschichte. Nicht für alle besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Promovierenden und Fachwissenschaftlern über ihre Arbeiten auseinanderzusetzen, da die Landesgeschichte an vielen Universitäten derzeit nur ein randständiges Forschungsfeld ist. Die Historische Kommission für Westfalen möchte deshalb einen universitätsübergreifenden Erfahrungsaustausch anbieten. 

Im März 2015 wurde in Münster erstmals ein Doktoranden-Workshop ausgerichtet, in dessen Rahmen Promotionsprojekte aus dem weiten Feld der westfälischen Geschichte vorgestellt und diskutiert wurden.  Ein solcher Workshop wird in Zukunft alle zwei Jahre stattfinden, der nächste Termin ist für das Frühjahr 2019 geplant.
Darüber hinaus möchten wir mit einer Übersicht aktueller und abgeschlossener Promotionsprojekte einen Eindruck vermitteln, welche Themenfelder und Aspekte der westfälischen Geschichte derzeit bearbeitet werden. Hierbei werden auch Arbeiten, die vergleichend angelegt sind und einen Bezug außerhalb Westfalens herstellen, berücksichtigt. Die Verzeichnisse sollen die Kontaktaufnahme der Doktoranden untereinander erleichtern. Da nur Arbeiten mit ausdrücklicher Zustimmung der Bearbeiter aufgenommen werden, sind diese Aufstellungen keineswegs vollständig. Korrekturen und Ergänzungen sind jederzeit willkommen.

 

Workshop für Doktoranden zur Geschichte Westfalens am 16. und 17. März 2017 in Münster


Workshop für Doktoranden zur Geschichte Westfalens am 13. und 14. März 2015


Laufende Promotionsprojekte zu westfälischen Themen


Abgeschlossene Promotionsprojekte zu westfälischen Themen