Am 30. und 31. Oktober 2015 fand die Herbsttagung der Historischen Kommission zum Thema "Die Reformation in Westfalen. ‚Langes‘ 15. Jahrhundert und Zäsur“ in der Jakobikirche in Lippstadt statt. In drei Sektionen – Krise und Reform, Übergänge zur Reformation sowie die Reformation als Zäsur – ging es um die prozesshafte Entwicklung der Reformation in Westfalen anhand einzelner Beispiele. Neben den Vorträgen gab es am Abend des 30. Oktober eine Lesung aus den Fastnachtspredigten des Lippstädter Reformators Johann Westermann. Die Tagung wurde von rund 100 Historikern und Geschichtsinteressierten besucht. Eine zweite Tagung, die die Folgen der Reformation zum Thema hat, wird 2017 in Lemgo stattfinden.

Der Tagungsband ist 2017 erschienen.

Foto: Diskussion nach dem Vortrag von Prof. Dr. Christian Peters (Foto: LWL/Burkhard Beyer).

Programm als PDF-Datei

Zurück zur Übersicht „Zurückliegende Tagungen“