Prof. Dr. Arthur Hübner

Prof. Dr. phil., Universitätsprofessor in Münster und Berlin.
Geboren am 17. September 1885 in Neudamm, Kreis Königsberg (Neumark),
gestorben am 9. März 1937 in Berlin.
Seit dem 29. Mai 1925 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission, am 19 November 1927 ausgeschieden.

Literatur:
– Walther Killy u.a. (Hg.), Deutsche Biographische Enzyklopädie 5 (1997), S. 204.

– Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 24 f.

– Hans Neumann, Hübner, Arthur, in: Neue Deutsche Biographie 9 (1972), S. 719–720, (Online verfügbar unter: http://www.deutsche-biographie.de/pnd118775200.html).

– Theologie und Glaube 60 (1970), S. 374–387.

– Max Arnim, Internationale Personalbibliographie, 2. erweiterte und überarbeitete Aufl., Band 1, Leipzig 1944, S. 581.

– Korrespondenzblatt des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 50 (1937), S. 3.

– Sitzungsberichte der Preußischen Akademie der Wissenschaften 1937, S. 131–137, (mit Bibliographie).

– Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender: bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart 4 (1931), Sp. 1264.

 

Internet:

http://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_H%C3%BCbner_%28Germanist%29

 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder