Prof. Dr. Bruno Kuske

Prof. Dr. phil., Dr. jur. h.c., Dr. rer. pol. h.c., Universitätsprofessor in Köln.
Geboren am 29. Juni 1876 in Dresden,
gestorben am 18. Juli 1964 in Köln.
Seit dem 28. September 1937 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission, am 20. Oktober 1960 Umwandlung in ein korrespondierendes Mitglied.

Literatur:
– Walther Killy u.a. (Hg.), Deutsche Biographische Enzyklopädie 6 (1997), S. 181.

– Wolfgang Leesch, die deutschen Archivare. 1500–1945, München u.a. 1985–1992, S. 350 f.

– Max Arnim, Internationale Personalbibliographie, 2., völlig neubearb. Aufl. von Bd. 3 (Berichtszeit 1944 – 1959) in 3 bis zum jeweiligen Erscheinungsjahr erg. Bd. 3 – 5, Band 4, Leipzig 1984, S. 896.

– Wolfgang Weber, Biographisches Lexikon zur Geschichtswissenschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz: die Lehrstuhlinhaber für Geschichte von den Anfängen des Faches bis 1970, Frankfurt am Main u.a. 1984, S. 333.

– Walther Herrmann, Kuske, Bruno, in: Neue Deutsche Biographie 13 (1982), S. 339 f. (Online verfügbar unter: http://www.deutsche-biographie.de/pnd116626836.html)

– Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 32 f.

– Der Archivar 18 (1965), Sp. 322.

– Historische Zeitschrift 201 (1965), S. 262 ff.

– Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschafts- geschichte 52 (1965), S. 125–144.

– Tradition 9 (1964), S. 278–285.

– Wer ist wer? Das deutsche Who's who (Fortsetzung von Wer ist's?) 14 (1962), S. 855 f.

– Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender: bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart 9 (1961), S. 1129.

– Köln, der Rhein und das Reich. Bruno Kuske zum 80. Geburtstag, Köln 1956.

– Europa, Erbe und Fortschritt. Festschrift zum 29. Juni 1951, Köln 1951, (mit Bibliographie).

– Max Arnim, Internationale Personalbibliographie, 2. erweiterte und überarbeitete Aufl., Band 1, Leipzig 1944, S. 704.

– Reichshandbuch der deutschen Gesellschaft. Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild 1 (1930), S. 1049.

 

Internet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_Kuske

 

http://rektorenportraits.uni-koeln.de/rektoren/bruno_kuske/

http://www.rheinische-geschichte.lvr.de/persoenlichkeiten/K/Seiten/BrunoKuske.aspx

Quellen:
– Nachlass in der Stiftung des Westfälischen Wirtschaftsarchivs.

 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder