Prof. Dr. Friedrich von Klocke

Prof. Dr. phil., Universitätsprofessor in Münster.
Geboren am 9. Juni 1891 in Borghausen (Kreis Soest),
gestorben am 28. Dezember 1960 in Münster.
Seit dem 30. Oktober 1926 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission, zudem bis zum Ausscheiden 1945 Vorstandsmitglied. Seit dem 24. November 1950 erneut ordentliches Mitglied der Historischen Kommission.

Literatur:
– Max Arnim, Internationale Personalbibliographie, 2., völlig neubearb. Aufl. von Bd. 3 (Berichtszeit 1944 – 1959) in 3 bis zum jeweiligen Erscheinungsjahr erg. Bd. 3 – 5, Band 4, Leipzig 1984, S. 817.

– Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 25.

– Westfälische Forschungen. Mitteilungen des Provinzialinstitus für westfälische Landes- und Volkskunde 21 (1968), S. 277–280, (mit Bibliographie).

– Westfälische Forschungen. Mitteilungen des Provinzialinstitus für westfälische Landes- und Volkskunde 16 (1963), S. 195–215, (mit Bibliographie).

– Die Glocke (10.01.1961).

– Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender: bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart 9 (1961), S. 998.

– Beiträge zur Westfälischen Familienforschung 18 (1960), S. 3 ff.

– Max Arnim, Internationale Personalbibliographie, 2. erweiterte und überarbeitete Aufl., Band 1, Leipzig 1944, S. 658.

 

Internet:
https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_von_Klocke

http://www.ulb.uni-muenster.de/sammlungen/nachlaesse/teilnachlass-klocke.html

http://www.literaturportal-westfalen.de/main.php?id=00000164&article_id=00000379&author_id=00002285&p=1

http://www.deutsche-biographie.de/sfz42943.html (Nur Zusammenstellung der Erwähnungen)

 

Quelle.
– Nachlass im Landesarchiv Nordrhein-Westfalens.

 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder