Prof. Dr. Hans Johann Karl Kiewning

Prof. Dr. phil., Direktor des Archivs und der Landesbibliothek in Detmold und Geheimer Rat.
Geboren am 20. August 1864 in Königsberg in Preußen,
gestorben am 13. Juli 1939 in Reichenhall.
Seit dem 12. Juli 1929 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission.

Literatur:
– Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender: bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart 4 (1931), Sp. 1432 f.

– Wer ist's? 10 (1935), S. 810.

– Max Arnim, Internationale Personalbibliographie, 2. erweiterte und überarbeitete Aufl., Leipzig 1944, Band 1, S. 647.

– Reichshandbuch der deutschen Gesellschaft. Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild, 1 (1930), S. 921.

– Alexandra Habermann, Lexikon der deutschen wissenschaftlichen Bibliothekare 1925–1980, Frankfurt am Main 1985, S. 158.

– Wolfgang Leesch, die deutschen Archivare. 1500–1945, (1985–1992) S. 307.

– Mitteilungen aus der lippischen Geschichte und Landeskunde 19 (1950), S. 186–189. (mit Bibliographie)

– Sonderveröffentlichungen des Naturwissenschaftlichen Vereins für das Land Lippe (1942), S. 5 ff.

– Wilhelm Hansen (Bearb.), Lippische Bibliographie (1957), Sp. 1198f.

– Kiewning, Lippische Geschichte (1942), S. 5–7.

– Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 26.

Internet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Kiewning

http://temporati.de/Hans_Kiewning.html

http://www.deutsche-biographie.de/sfz080_00457_1.html (Nur Zusammenstellung von Erwähnungen)

 

 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder