Prof. Wilhelm Neuser

Prof. Lic., theol., Dr. theol., h.c., Landessuperintendent in Detmold und Professor in Herborn.
Geboren am 26. März 1888 in Himmelmert bei Plettenberg (Kreis Lüdenscheid),
gestorben am 19. Januar 1959 in Detmold.
Seit dem 20. Oktober 1954 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission.

Literatur:
– Biographisch Bibliographisches Kirchenlexikon 19 (2001), Sp. 1017–1026.

– Kurt Meier, Der evangelische Kirchenkampf, Band 2, Halle 1976, S. 369–371.

– Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 39.

– Jahrbuch des Vereins für westfälische Kirchengeschichte 51/52 (1958/1959), S. 6–8.

– Wilhelm Hansen (Bearb.), Lippische Bibliographie, Detmold 1957, Sp. 1264.

– Friedrich-Wilhelm Bauks, Die evangelischen Pfarrer in Westfalen von der Reformationszeit bis 1945, Bielefeld 1980,S. 357.

– Kirchliche Rundschau für die evangelischen Gemeinden Rheinlands und Westfalens 37 (1922), S. 1–2.

– Nassauer Biographie, S. 574.

 

Internet:

http://www.deutsche-biographie.de/sfzN1140-1.html (Nur Zusammenstellung von Erwähnungen)
 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder