Prof. Dr. Joseph Prinz

Prof. Dr. phil., Leitender Staatsarchivdirektor in Münster und Honorarprofessor.
Geboren am 11. Juli 1906 in Emden,
gestorben am 16. Dezember 2000 in Darmstadt.
Seit dem 18. Juli 1947 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission. Zudem seit dem 20. April 1982 Ehrenmitglied und vom 23. Juni 1962 bis zum 19. April 1978 Vorstandsmitglied.

Literatur:
– Westfälische Nachrichten (03.01.2001).

– Westfälische Nachrichten (28.12.2000).

– Vademekum der Geschichtswissenschaften 2 (1996/1997), S. 476.

– Wer ist wer? Das deutsche Who's who (Fortsetzung von Wer ist's?) 34 (1995/1996), S. 1046.

– Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender: bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart 16 (1992), S. 2839 f.

– Westfälische Nachrichten (11.07.1991).

– Westfälische Nachrichten (11.07.1986).

– Max Arnim, Internationale Personalbibliographie, 2., völlig neubearb. Aufl. von Bd. 3 (Berichtszeit 1944 – 1959) in 3 bis zum jeweiligen Erscheinungsjahr erg. Bd. 3 – 5, Band 4, Leipzig 1984, S. 1323.

– Westfälische Nachrichten (10.07.1976).

– Westfalen 51 (1973).

– Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 36.

– Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender: bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart 11 (1970), S. 2316 f.

– Wer ist wer? Das deutsche Who's who (Fortsetzung von Wer ist's?) 16 (1969/1970), S. 996.

 

Internet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Prinz

 

Quelle:
– Teilnachlass im Stadtarchiv Greven.

 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder