Dr. Adolf Schmedding

Dr. phil. h.c., Dr. med. h. c., Landesfinanzamtspräsident und Geheimer Regierungsrat.
Geboren am 3. Mai 1856 in Münster,
gestorben am 12. Juni 1937 in Münster.
Seit dem 19. März 1896 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission. Zudem vom 29. Mai 1914 bis 1920 Ausschussmitglied, danach persönliches Mitglied, später ausgeschieden.

Literatur:
– Walther Killy u.a. (Hg.), Deutsche Biographische Enzyklopädie 8 (1998), S. 693.

– Wolfgang Leesch, Geschichte der Steuerverfassung und Verwaltung in Westfalen, Paderborn 1984, S. 114 f.

– Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 13.

– Wer ist's? 10 (1935), S. 1397.

– Reichshandbuch der deutschen Gesellschaft. Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild 2 (1931), S. 1648.

 

Internet:
http://www.deutsche-biographie.de/sfzS05242.html(Nur Zusammenstellung der Erwähnungen)
https://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Schmedding

 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder