Prof. Dr. Georg Schreiber

Prof. Dr. phil., Dr. theol., Dr. Ing. e. h., Dr. rer. pol. h.c., Dr. med. h.c., MdR, Universitätsprofessor in Münster, Päpstlicher Hausprälat, Apostolischer Protonotar und Konsistorialrat.
Geboren am 5. Januar 1882 in Rüdershausen (Eichsfeld),
gestorben am 24. Februar 1963 in Münster.
Seit dem 17. März 1918 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission. Zudem vom 15. Februar 1946 bis Juni 1962 Vorsitzender und seit dem 23. Juni 1962 Ehrenvorsitzender.

Literatur:
– Rudolf Morsey, Georg Schreiber (1882–1963) ein Leben für Wissenschaft, Politik und Kirche vom Kaiserreich bis zur Ära Adenauer, Sankt Augustin/Berlin 2016.

– Westfälische Nachrichten (19.11.2013).

– Westfälische Lebensbilder 18 (2009), S. 110–125.

– Rudolf Morsey, Schreiber, Georg, in: Neue Deutsche Biographie 23 (2007), S. 529–530 (Online verfügbar unter: http://www.deutsche-biographie.de/pnd118761676.html).

– Walther Killy u.a. (Hg.), Deutsche Biographische Enzyklopädie 9, 1998, S. 135.

– Westfälische Nachrichten (21.02.1998).

– Biographisch Bibliographisches Kirchenlexikon 9 (1995), Sp. 924–926.

– Max Arnim, Internationale Personalbibliographie, 2., völlig neubearb. Aufl. von Bd. 3 (Berichtszeit 1944 – 1959) in 3 bis zum jeweiligen Erscheinungsjahr erg. Bd. 3 – 5, Band 5, Leipzig 1987, S. 75.

– Westfälische Nachrichten (02.07.1982).

– Westfälische Nachrichten (14.01.1982).

– Westfälische Zeitschrift 131/132 (1981/1982), S. 121–159.

– Zeitgeschichte in Lebensbildern 2 (1975), S. 177–185.

– Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 22 f.

– Staatslexikon 6. Aufl., 11 (1970), S. 149 ff.

– Rudolf Morsey, Georg Schreiber in: Politik und Landschaft, Köln, Berlin 1969, S. 155 ff.

– Historisches Jahrbuch der Görresgesellschaft 93 (1964), S. 246–270.

– Dona Westfalica. Festschrift zum 80. Geburtstag, Münster 1963.

– Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 10 (1963), S. 193.

– Westfälische Zeitschrift 113 (1963), S. 247 f.

– Zeitschrift für Rechtsgeschichte 80, Kanonistische Abteilung (1963), S. 600– 628.

– Münsterischer Stadtanzeiger (01.03.1963).

– Die Glocke (26.02.1963).

– Westfälische Nachrichten (26.02.1963).

– Münsterischer Stadtanzeiger (25.02.1963).

– Der Schlern (Bozen) 37 (1962), S. 342 ff.

– Die Glocke (05.01.1962).

– Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 9 (1962), S. 129–132.

– Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender: bio-bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Wissenschaftler der Gegenwart 9 (1961), S. 1857 f.

– Rudolf Morsey, Schriftenverzeichnis Georg Schreibers, 2. Aufl., München 1958.

– Westfälische Forschungen. Mitteilungen des Provinzialinstitus für westfälische Landes- und Volkskunde 10 (1957), S. 6–25.

– Historisches Jahrbuch der Görresgesellschaft 72 (1953), S. IX ff.

– Zwischen Wissenschaft und Politik, Festschrift für Georg Schreiber, München 1953.

– Volkstum und Kulturpolitik Georg Schreiber zum 50. Geburtstag, Köln 1932.

– Reichshandbuch der deutschen Gesellschaft. Das Handbuch der Persönlichkeiten in Wort und Bild 2 (1931), S. 1705.

 

Internet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Schreiber_%28Politiker%29

http://www.zaoerv.de/22_1962/22_1962_1_2_s_ix_ix_1.pdf

 

Quellen:
– Nachlass im Archiv der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder