Max von Spießen

Premierleutnant a.D., Genealoge und Heraldiker.
Geboren am 22. Juni 1852 in Dülmen,
gestorben am 5. November 1921 in Münster.
Seit dem 19. März 1896 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission.

Literatur:
– Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 14.

– Familiengeschichtliche Blätter 19 (1921), S. 369 f.

 

Internet:
http://wiki-de.genealogy.net/Max_von_Spie%C3%9Fen

http://de.wikipedia.org/wiki/Max_von_Spiessen

http://heimatblaetter.heimatverein-duelmen.de/hefte/1-2005/die_beziehungen_des_dichters_max_von_spiessen_zu_duelmen/

http://www.lwl.org/literaturkommission/alex/index.php?id=00000004&layout=2&letter=D&place_id=00000339&author_id=890

http://www.literaturportal-westfalen.de/main.php?id=00000173&author_id=00000890

Quellen:
– Teilnachlass im Landesarchiv Nordrhein-Westfalens.

– Teilnachlass im Stadtarchiv Dülmen.

 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder