Neues aus der HiKo (046): Einladung zum quellenkundlichen Workshop in Hamm am 14.06.2018

15.05.2018

Seit 2011 richten die Historische Kommission für Westfalen, das LWL-Archivamt und das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen gemeinsam ihre sogenannten „quellenkundlichen Workshops“ aus. Die eintägigen Vortragsveranstaltungen versuchen zentrale Quellengattungen der landesgeschichtlichen Forschung grundlegend und systematisch in den Blick zu nehmen, um den Forscherinnen und Forschern die Arbeit mit diesen Quellen zu erleichtern. Zum vierten quellenkundlichen Workshop am Donnerstag, 14. Juni 2018 laden die drei Einrichtungen nach Hamm ein. Als Gastgeber beteiligt sich das Stadtarchiv Hamm an der diesjährigen Veranstaltung.

Im Mittelpunkt des Workshops stehen Briefe. Diese uns heute so selbstverständlich erscheinenden Schriftzeugnisse sind aus dem Mittelalter und der Frühen Neuzeit eher selten überliefert, zudem hatten sie oft eine andere Funktion als heute. Grundlegende Überlegungen zur Quellengattung der Briefe stellt einleitend Prof. Dr. Wilfried Reininghaus (Senden) vor, anschließend sprechen Prof. Dr. Martina Hartmann (München) und Prof. Dr. Mark Mersiowsky (Stuttgart) über Briefe im Mittelalter. Am Nachmittag berichten Ole Meiners (Münster) über Briefe der hansischen Kaufleute, Vit Kortus (Münster) über die Briefe des böhmischen Adels und Dr. Jochen Grywatsch (Münster) über die Briefe der Annette von Droste-Hülshoff.

Die Tagung findet statt am Donnertag, dem 14. Juni 2018 im Raum A 3.005 des Technischen Rathauses der Stadt Hamm (59065 Hamm, Gustav-Heinemann-Straße 10). Der in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs liegende Tagungsort ist barrierefrei zu erreichen, Parkmöglichkeiten sind in der Umgebung vorhanden (z. B. Tiefgarage unter dem Bahnhofsvorplatz). Das ausführliche Tagungsprogramm und ein Anmeldeformular sind online verfügbar: http://www.lwl.org/hiko-download/Workshop_Briefe_Prospekt_A4.pdf

Für die Teilnahme an der Tagung wird um eine Anmeldung bis zum 8. Juni 2018 gebeten. Die Anmeldung kann per Post oder formlos per E-Mail (hiko@lwl.org) erfolgen. Bitte geben Sie bei einer Anmeldung per E-Mail an, mit wie vielen Personen Sie kommen und ob Sie am Mittagessen teilnehmen wollen.

Die bisherigen quellenkundlichen Workshops beschäftigten sich mit Amtsbüchern (2011 in Münster), mit Schatzungslisten (2013 in Arnsberg) sowie mit Rechnungen (2015 in Münster). Die Beiträge der ersten drei Workshops sind in der Reihe „Westfälische Quellen und Archivpublikationen“ des LWL-Archivamtes (Band 27, 28 und 30) erschienen. Nähere Angaben zur Reihe und zu diesen Bänden: http://www.lwl.org/LWL/Kultur/Archivamt/Publikationen/ListeWQA/index_html