Newsletter aus dem Jahr 2015

Neues aus der HiKo (021): Neuerscheinung Rheinisch-Westfälische Wirtschaftsbiographien

08.12.2015

Neben der Reihe „Westfälische Lebensbilder“ (in der kürzlich Band 19 erschien) gibt die Historische Kommission für Westfalen noch eine weitere biographische Reihe heraus: die „Rheinisch-Westfälischen Wirtschaftsbiographien“. Kooperationspartner bei der Bearbeitung dieser Reihe sind die Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv in Dortmund, die Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln und die Volks- und Betriebswirtschaftliche Vereinigung im Rheinisch-Westfälischen Industriegebiet.

Anders als die „Westfälischen Lebensbilder“ erscheinen die „Wirtschaftsbiographien“ schon seit 1986 ausschließlich als Themenbände. Dabei stehen entweder Regionen, Branchen oder Berufszweige im Mittelpunkt. Der neue Band stellt acht Unternehmer und eine Unternehmerin aus der Region Aachen („zwischen Maas und Rhein“) vor. Beschrieben werden Unternehmerpersönlichkeiten aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert, die stellvertretend für die Region und die in ihr dominierenden Branchen stehen. Dabei werden verschiedenartige Unternehmenskonzepte und Unternehmensstrategien, aber auch die sich wandelnden politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen deutlich.

Die Beiträge des Bandes:

– Ulrich S. Soénius: Vorwort (S. VII–VIII)

– Paul Thomes und Peter M. Quadflieg: Einleitung der Herausgeber (S. IX–XV)

– Otto Eschweiler: Johann Arnold von Clermont (1728–1795) (S. 1–23)

– Frank Pohle: „Propriétaire de la plus belle manufacture de la ville“. Ignaz Servatius Heinrich Jacob van Houtem (1764–1812) (S. 24–47)

– Anna Quadflieg: Die Bergbauunternehmerin Christine Englerth (1767–1838): Begründerin des Eschweiler Bergwerkvereins (S. 48–67)

– Michelle Abbas und Peter M. Quadflieg: „Ueberhaupt geschah in Aachen nichts Wichtiges ohne seinen Beirath.“ Der Apotheker, Wissenschaftler und liberale Bürger Johann Peter Joseph Monheim (1786–1855) (S. 68–95)

– Paul Thomes: Entrepreneur und Corporate Citizen – zum 150. Todestag von David Hansemann (1790–1864) (S. 96–111)

– Els Herrebout: Ein geförderter und ein Förderer: Der Eupener Tuchfabrikant Wilhelm Peters (1814–1889) (S. 112–131)

– Stefanie Schuschmel: Von Aachen in die Welt: Paul Julius Reuter (1816–1899) (S. 132–152)

– Susanne Henrich-Ramm: Vom Seifensieder zum Stolberger Großindustriellen: Franz Wirtz (1859–1930) (S. 153–188)

– Marc Engels: Erfinderunternehmer und Innovator in der Eifel: Otto Junker (1900–1982) (S. 189–205)

– Bildnachweis (S. 206), Personenindex (S. 207), Ortsindex (211)

– Ulrich S. Soénius: Index der Biographien, Band 1–19 (S. 214–235)

Bibliographische Angaben:

Unternehmer in der Region Aachen – zwischen Maas und Rhein. Hg. von Paul THOMES und Peter M. QUADFLIEG, Münster 2015, VIII+235 Seiten, Festeinband, Abbildungen (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen, Neue Folge 28; Rheinisch-Westfälische Wirtschaftsbiographien, Bd. 19).
Aschendorff, ISBN 978-3-402-13107-7, Preis: 38,00 EUR