Beiträge des Bandes "Grundlagen – Erträge – Perspektiven"

 

– Susanne FREUND: Einführung (S. 11–20)
– Peter JOHANEK: Die Frühzeit jüdischer Präsenz in Westfalen (S. 21–58)
– Bernd-Wilhelm LINNEMEIER: Die Juden im wirtschaftlichen Gefüge Westfalens bis zum Ende des Alten Reiches – ein Überblick (S. 59–111)
– Wilfried REININGHAUS: Juden in den geistlichen und kleineren weltlichen Territorien Westfalens (S. 113–141)
– Tobias SCHENK: Juden in den brandenburgisch-preußischen Territorien Westfalens (S. 143–165)
– Arno HERZIG: Westfälische Juden zwischen Tradition und Moderne (S. 167–203)
– Wolfgang WIPPERMANN: Akkulturation und Antisemitismus im 19. und frühen 20. Jahrhundert
(S. 205–230)
– Franz-Josef JAKOBI: Gleichberechtigung und Diskriminierung in der Zeit der Weimarer Republik
(S. 231–250)
– Gisela MÖLLENHOFF und Rita SCHLAUTMANN-OVERMEYER: Von der Ausgrenzung zur Ermordung der Juden in Westfalen und Lippe (S. 251–294)
– Jürgen ZIEHER: Jüdisches Leben nach 1945 (S. 295–321)
– Wilfried REININGHAUS: Quellen zur jüdischen Geschichte in Westfalen und Lippe (S. 323–353)

zurück