Egodokumente

Egodokumente sind Quellen einzelner Personen oder Einrichtungen, in denen ihre Selbstwahrnehmung und/oder die Darstellung ihres Umfelds dargelegt werden. Dazu zählen biografische Reflexionen, Berichte zu Reisen oder einzelnen Ereignissen als Augenzeuge sowie Tagebücher und Briefe. Auch Strafprozessakten gelten als Egodokumente. Diese Quellen bieten eine Sichtweise auf die subjektive Wahrnehmung verschiedener Ereignisse.

 

? Augenzeugenberichte

? Briefe

? Lebenserinnerungen

? Reiseberichte

? Tagebücher