Titelbild

Reininghaus, Wilfried und Kloosterhuis, Jürgen (Bearb.): Das Taschenbuch Romberg. Die Grafschaft Mark in der preußischen Statistik des Jahres 1804.
Münster: Aschendorff 2001. 291 S., 2 Abb., 2 Kt.
(Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen XXII A: Geschichtliche Arbeiten zur westfälischen Landesforschung. Wirtschafts- und sozialgeschichtliche Gruppe, Band 14)
ISBN: 978-3-402-06797-0; Preis: 50,20 Euro


Das "Taschenbuch Romberg" - ein Statistisches Handbuch der Grafschaft Mark von 1804 - gehörte ursprünglich Ludwig Freiherr Vincke, wurde 1809 Gisbert von Romberg ausgeliehen und liegt heute in dessen Nachlass im Staatsarchiv Münster.

Es handelt sich um eine Quelle, die in ihrer Geschlossenheit einzigartig für die regionale und lokale Verwaltungs-, Sozial-, Wirtschafts-, Finanz- und Militärgeschichte ist. Die Edition bringt alle Tabellen des Handbuchs und bietet damit Informationen über die Bevölkerung bereits seit 1704, über Häuser, Kirchen, Klöster, Viehstand und Ackerbau, über jüdische Gemeinden, Adlige, Bauern und Handwerker auf dem platten Land, Handel und Gewerbe in den Städten, Zölle, Steuern und Domänen, die staatliche Saline Unna-Königsborn, Exportindustrien, Wegebau, Haushalte und Verwaltungen in städtischen und ländlichen Gemeinden im märkischen Sauerland, dem Ruhrtal, der Soester Börde und dem Hellweg. Ergänzende statistische Quellen zur Grafschaft Mark sind im Anhang aufgelistet.

Eingeleitet wird der Band durch eine Einführung in die regionale Historische Statistik Preußens vor 1806. Zwei Abbildungen zeigen Originalseiten der großformatigen Quelle und vermitteln damit einen Eindruck der Schwierigkeit, bei der Edition die Vorlagenform zu berücksichtigen und dennoch Übersichtlichkeit zu bieten. Zwei Karten der Grafschaft Mark und ausführliche Orts-, Personen- und Sachindices erschließen die Edition.

Rezensionen:
— Der Archivar 56, Heft 2 (2003), S. 173-174 (Norbert Wex).

— Jahrbuch für westfälische Kirchengeschichte 97 (2002), S. 362-363 (Jens Murken).

— Rheinische Vierteljahresblätter 67 (2003), S. 412-414 (Karl Heinrich Kaufhold).

— Rheinisch-Westfälische Zeitschrift für Volkskunde 48 (2003), S. 314-315 (Thomas Spohn).

— Sehepunkte 1 (2001), Nr. 2 (15.12.2001) (Ralf-Peter Fuchs).

— Soester Zeitschrift 114 (2002), S. 222-224 (Burg).

— Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 90 (2003), S. 99-101 (Friedrich-Wilhelm Hemann).

— Westfälische Forschungen 52 (2002), S. 777-779 (Volker Jarren).

 

Zurück zur Übersicht Die Bände der alten Reihen“

⇑ Zum Seitenanfang