Abend der Landesgeschichte

26. September 2018 – Münster, Erbdrostenhof

Dr. Mechthild Black-Veldtrup, erste Vositzende der Historischen Kommission für Westfalen (Foto: LWL/Beyer)

Am 26.09.2018 folgten mehr als 140 Interessierte der Einladung der Historische Kommission für Westfalen zum „Abend der Landesgeschichte“ im Erbdrostenhof, der im Rahmen des 52. Historikertages in Münster stattfand.

Der Abend der Landesgeschichte ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der deutschen Historikertage. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stand die Vorstellung des neuen „Handbuchs Landesgeschichte“, herausgegeben von Werner Freitag, Michael Kißener, Christine Reinle und Sabine Ullmann. Es ist das erste landesgeschichtliche Handbuch, das keinen regionalen Bezug hat. Alle Themen werden anhand von zwei Regionen dargestellt, die Gemeinsamkeiten und Gegensätze verdeutlichen. Beispielhaft vorgestellt wurden die Beiträge von Sigrid Hirbodian und Martina Schattkowsky zur ländlichen Gesellschaft am Mittelrhein und in Sachsen. Der Abend wurde ausgerichtet in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Landesgeschichte des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e. V (VHD).

Programm

Zurück zur Übersicht „Zurückliegende Tagungen“