Fünfter Sandstein-Workshop

22. September 2018 – Kapitelsaal des Stiftes Obernkirchen (Landkreis Schaumburg)

Pferdekkopf aus Sandstein (Foto: LWL/Beyer)

Der fünfte Workshop der Reihe „Sandstein in Westfalen“ fand am 22.09.2018 im Kapitelsaal des Stiftes Obernkirchen (Landkreis Schaumburg) statt und wurde in Zusammenarbeit mit der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen angeboten. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stand der Obernkirchener Sandstein, der zwar in Niedersachsen gewonnen wird, aber auch für Westfalen eine große Bedeutung hatte und hat.

Die rund 60 Teilnehmer des Workshops folgten interessiert den Vorträgen des Geologen Jochen Lepper, der Denkmalpflegerin Birte Graue sowie des Historikers Burkhard Beyer. Etwa 50 der Anwesenden folgten anschließend einer Einladung der Firma Wesling Obernkirchener Sandstein GmbH & Co. KG zur Besichtigung ihres noch aktiven Steinbruchs und ihrer Verarbeitungsanlagen.

Programm

Zurück zur Übersicht „Zurückliegende Tagungen“

Teilnehmer des Workshops in den Werkräumen der Firma Wesling Obernkirchener Sandstein GmbH & Co. KG (Foto: LWL/Beyer)