check-circle Created with Sketch.

NF 52: Westfälisch-lippische Kandidaten der Januarwahlen 1919

Westfälisch-lippische Kandidaten der Januarwahlen 1919. Eine biographische Dokumentation. Bearbeitet von Katrin JASPERS und Wilfried REININGHAUS. Münster 2020, 272 Seiten, Festeinband (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen, Neue Folge 52). Aschendorff, ISBN 978-3-402-15136-5, Preis 39,00 Euro.

Zu den Mitgliedern der verschiedenen deutschen Parlamente liegen bereits eine ganze Reihe biographischer Untersuchungen vor. Die vorliegende Auswertung unterscheidet sich davon insofern, als hier alle Kandidatinnen und Kandidaten berücksichtigt werden – also auch diejenigen, die den Einzug ins Parlament nicht geschafft haben. Erfasst wurden alle Wahlvorschläge der Parteien für die Wahlen zur Deutschen Nationalversammlung am 19. Januar 1919, zur Verfassunggebenden Preußischen Landesversammlung am 26. Januar 1919 sowie zum Lippischen Landtag, der ebenfalls am 26. Januar gewählt wurde. Die Wahlen von 1919 waren die ersten nach Abschaffung des preußischen Dreiklassenwahlrechts. Erstmals konnten Frauen wählen, erstmals standen Frauen zur Wahl. Unter großem Zeitdruck mussten die Kandidaten ausgewählt und die Listen zur Wahl eingereicht werden. Soweit sie sich ermitteln ließen, werden alle wesentlichen biographischen Eckpunkte zu allen westfälisch-lippischen Kandidaten vorgestellt. Die Listen besagen viel über die Parteien, ihre soziale Zusammensetzung, ihren Frauenanteil und viele andere
Fragen. Neben der biographischen Erfassung wird deshalb auch der Versuch einer Auswertung der erhobenen Daten unternommen.

Zurück zur Übersicht "Die Bände der Neuen Folge"