check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Zu sehen ist der Erbdrostenhof in Münster

Herzlich willkommen bei der
Historischen Kommission!

Die Historische Kommission für Westfalen

Die westfälische Landesgeschichte erforschen, neue Ergebnisse veröffentlichen, die nachhaltige Vernetzung von Wissenschaft und Öffentlichkeit fördern – das sind die wichtigsten Aufgaben der Historischen Kommission für Westfalen. Die "HiKo" ist ein seit 1896 bestehender Zusammenschluss von derzeit rund 170 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die auf dem Gebiet der westfälischen Landesgeschichte forschen und publizieren. Seit ihrer Gründung hat die Kommission rund 500 Publikationen vorgelegt, darunter zahlreiche Handbücher und Quelleneditionen. Seit 30 Jahren veranstaltet die Kommission zudem regelmäßig Tagungen und Workshops, die meist auch in Buchform dokumentiert werden. Getragen und unterstützt wird die HiKo vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

Auf unserer Homepage erhalten Sie Informationen zu allen Veröffentlichungen und Veranstaltungen. Neben aktuellen Informationen sind auch Rückblicke auf ältere Projekte verfügbar. Die Bände unserer digitalen Schriftenreihe und ein Teil der vergriffenen Werke stehen zum kostenlosen Download bereit. Mit dem Netzwerk für Doktorandinnen und Doktoranden bieten wir für Nachwuchswissenschaftler eine besondere Vernetzungsmöglichkeit an. Zudem finden Sie Angaben zu allen Mitgliedern der Kommission und alle Informationen zur Geschäftsstelle in Münster.

Wir vom HiKo-Team freuen uns immer über neue Anregungen und Themenvorschläge!

Termine & Aktuelles

Workshop: Bentheimer Sandstein

Die Workshopreihe zu Sandstein in Westfalen geht in die nächste Runde. Am 10.9. sind wir zu Gast in Bentheim. Neben Vorträgen zum dortigen Gestein und seiner historischen Bedeutung wird es erneut eine Exkursion in einen Steinbruch vor Ort geben.

Weite Informationen finden Sie hier.

Besichtigung einer Sandsteinwerkstatt

Tagung: 772. Karl der Große, Marsberg und die Irminsul

Die Eroberug der Eresburg und die Zerstörung der Irminsul 772 durch Karl den Großen markiert eine wichtige Zäsur im Konflikt von Franken und Sachsen. Am 16./17.9. veranstalten wir hierzu eine Tagung in Marsberg.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Stifstkirche Marsberg

Neuer HiKo-Blog online

Auf dem neuen Blog "Westfalen/Lippe - historisch" finden Sie nun regelmäßig neue Einblicke in die laufenden Forschungen zur Geschichte Westfalens und Lippes.

Hier geht's zum Blog.

Scherben auf Urkunde

Publikationen

Die Veröffentlichung neuer Bücher - seit Gründung rund 500 - ist das Kerngeschäft der Historischen Kommission. Die "Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen" (VHK) erschienen bis 2011 in insgesamt 48 Reihen.
[zur Übersicht (ab 1998)]
Seitdem erscheinen alle Bände in der
Neuen Folge (NF). [zur Übersicht]

Die "Materialien der Historischen Kommission für Westfalen" ergänzen als digitale Reihe das Angebot der Historischen Kommission. [zur Übersicht]

Zahlreiche Bände der alten Reihen liegen digitalisiert vor, ausgewählte Bände der NF als eBook. Alle digitalen Publikationen sind kostenfrei nutzbar.

Zum Schriftenverzeichnis

Bände der Neuen Folge

Weitere Arbeitsfelder im Überblick

Veranstaltungen

Seit 30 Jahren richtet die Kommission regelmäßig Tagungen und Workshops aus. Sie dienen dem Austausch über aktuelle Themen der Landesgeschichte. Ihre Ergebnisse werden zumeist in Tagungsbänden dokumentiert.

Zurückliegende Workshops & Tagungen

Foto von einem Vortrag

Projekte

Die HiKo verfolgt oft langjährig angelegte Großprojekte. Sie bringt hierfür eine große Zahl an Forschenden zusammen und koordiniert deren Arbeit. Sie setzt damit immer wieder Standards für die Landesgeschichte in Deutschland.

Zur Übersicht der Projekte

Quellenbild der Hexenverfolgung

Nachwuchsförderung

Mit dem Nachwuchsnetzwerk bieten wir jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Plattform für Austausch und Vernetzung. Die Angebote reichen von kleineren Kaffeerunden über die Schreibwerkstatt bis zu größeren Workshops.

Zum Nachwuchsnetzwerk

Symbolbild Netzwerk von Promovierenden