check-circle Created with Sketch.

Johannes Graf von Bocholtz-Asseburg

Geboren am 31. August 1833 in Hinnenburg,
gestorben am 18. August 1898 in Godelheim (Kreis Höxter).
Seit dem 19. März 1896 ordentliches Mitglied der Historischen Kommission.

 

Litertatur:

Wilhelm Kohl, Die Mitglieder der Historischen Kommission Westfalens, Münster 1972, S. 10.

Paul Zimmermann, Bocholtz-Asseburg, Johannes Bernhard, in: Allgemeine Deutsche Biographie (1903), S. 39–40, Online.

Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde Westfalens in Münster 57 II. (1899), S. 192 ff.

Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde Westfalens in Münster 56 I. (1898), S. 131 f.

Genealogisches Taschenbuch der deutschen gräflichen Häuser 11 (1838), S. 103.

 

Zurück zur Übersicht ehemaliger Mitglieder